KontaktImpressumSitemap
THHZ BREMEN
Tinnitus und Therapie
Hyperakusis und Therapie
Ärzteinfo
NETZWERK -BREMO® (NBM)
Aktuelles
Download
pixel grau
h2oh2oh2o
 

Unsere Leistungen

Wir haben die Möglichkeit die störenden Ohrengeräusche sowie die Geräuschüberempfindlichkeit, die von Ihnen wahrgenommen werden, mithilfe einer anerkannten und Erfolg versprechenden schulmedizinischen Methode zu behandeln, die den oft verspürten Leidensdruck sehr stark vermindert.

 

Neben den bekannten Auslösern treten die meisten Tinnitusfälle ohne derzeit diagnostizierbare medizinische Ursache auf. Ein psychosomatischer Einfluss ist sehr wahrscheinlich.

Bevor es zu psychologisch bedingten Folgeerscheinungen wie Schlafstörungen, Angst-zuständen und Arbeitsunfähigkeit kommt, sollte dem Tinnitus und/oder der Geräuschüber-empfindlichkeit entschieden entgegengewirkt werden.

 

Die Tinnitus-Retraining-Therapie (TRT), nach Empfehlung der Arbeitsgemeinschaft Deutschsprachiger Audiologen und Neurootologen (ADANO), stellt die Verarbeitung des Tinnitus im zentralen Nervensystem und somit die bewusste Wahrnehmung in den Mittelpunkt der Bemühungen.

 

Die Betroffenen lernen mit dem Ohrengeräusch umzugehen. Durch Habituation, eine Form des unbewussten Lernens, wird eine Gewöhnung an das Geräusch erreicht, und Sie empfinden es nicht mehr als so stark störend, wie zu Beginn der Therapie.

Die Ohrengeräusche werden gut kompensiert und Sie leiden unter keiner oder lediglich unter äußerst geringer Einschränkung Ihrer Lebensqualität.

 

Die Therapie besteht aus drei Segmenten:

 

  1. Counselling Gespräch (Dem Patienten werden empathisch und in verständlicher Weise möglichst viele Wissensinformationen über seinen Tinnitus und das neuro-physiologische Tinnitusmodell vermittelt).
  2. Je nach Belastung kognitive Verhaltenstherapie (tinnituszentrierte, psycho- therapeutische Behandlung durch einen fachkundigen Psychotherapeuten).
  3. Wenn notwendig Anpassung von apparativen Behandlungsoptionen (z.B. ein Rauschgenerator oder ein Hörgerät, bei regelmäßiger Anwendung wird die Wahrnehmung des Tinnitus dauerhaft verdrängt).

 

 

In der ersten Phase wird der HNO-Arzt eine psychometrische Analyse durchführen. Es handelt sich hierbei, obwohl die Methode schulmedizinisch anerkannt ist und eine medizinische Notwendigkeit besteht, leider um keine gesetzliche Krankenversicherungsleistung, sodass Sie diese Leistung in Höhe von 101,69 € bei Ihrem HNO-Arzt privat liquidieren müssen. Diese und weitere im Rahmen der Therapie anfallende Kosten, können Sie selbstverständlich in Ihrer Steuererklärung als Krankheitskosten unter außergewöhnlichen Belastungen absetzen.

 

Alle Kosten für otoneurologische Untersuchungen übernimmt Ihre Krankenkasse.


Anschließend findet ein einmaliges Vorgespräch/Kurzcounselling in den Räumen der niedergelassenen HNO-Praxis statt.

 

Sind die medizinischen Voraussetzungen für ein TRT/ADANO erfüllt, werden Sie an das Tinnitus-Hyperakusis-Hörzentrum in Bremen überwiesen. Im Hörzentrum wird entweder eine Gruppen-Counsellingtherapie (fünf Termine, insgesamt 220,23 €) durchgeführt, oder Sie haben die Möglichkeit einer intensiven Einzel-Counsellingtherapie (fünf Termin, insgesamt 751,88 €)

 

Diese Variante wird vorwiegend von privat versicherten Patienten genutzt oder von Patienten, bei denen die Berufsgenossenschaft die Kosten übernimmt.

 

 

IHR THHZ-Team

 
h2o  
h2o
© 2018 THHZ-Bremen, Wachmannstraße 71, 28209 Bremen. Alle Rechte vorbehalten.
Tel. 04 21 –  517 96 32 oder 04 21 - 34 53 53; Fax 04 21 –  517 96 33; E-Mail: info@thz-bremen.deImpressum

Tinnitus Bremen Tinnitus-Retraining-Therapie

Hyperakusis Bremen Ohrgeräusche Tinnitus-Retraining-Therapie Tinnitus. Hyperakusis Bremen Ohrgeräusche Tinnitus-Retraining-Therapie Tinnitus.
Hyperakusis Bremen Ohrgeräusche Tinnitus-Retraining-Therapie TinnitusHyperakusis Bremen Ohrgeräusche Tinnitus-Retraining-Therapie Tinnitus.

Hyperakusis Bremen Ohrgeräusche Tinnitus-Retraining-Therapie Tinnitus

<\div>